News

(Interdisziplinäre Veranstaltung) Praktische Onkologie

8. Juni 2012
Programm „Praktische Onkologie" Mittwoch, 20. Juni 2012  - 18.00 Uhr, Cafeteria der GRN-Klinik Schwetzingen 18.00 Uhr  Begrüßung Dr. med. Christian Kuhn, Internist / Hämato-Onkologe, Ärztlicher Leiter MVZ am Schlossgarten GmbH 18.15 Uhr  Komplementärmedizin in der Onkologie: Mistel und Co., was macht Sinn? Dr. med. Dr. P.H. Angelika Münst, Rosenfeld 19.15 Uhr  Nachsorge bei gastrointestinalen Tumoren - aktuelle Empfehlungen Prof. Dr. med. Daniel Rost, Internist / Gastroenterologe, Hämato-Onkologe, Chefarzt Innere Medizin II GRN-Klinik Schwetzingen 19.40 Uhr  Nachsorge für Patientinne nach Brustkrebs - aktuelle Empfehlungen Dr. med. Kay Goerke, Frauenarzt, Chefarzt für Gynäkologie & Geburtshilfe, GRN-Klinik Schwetzingen 20.00 Uhr  Zusammenfassung und Diskussion Dr. med. Christian Kuhn anschließend gemeinsamer Imbiss in der Cafeteria der GRN-Klinik Schwetzingen (Es wurden 3 Fortbildungspunkte beantragt.)   Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, fast ein Jahr nach unserer 1. Gemeinsamen Fortbildung im Onkologischen Schwerpunkt Schwetzingen möchten wir Ihnen dieses mal unter dem Titel „Praktische Onkologie" ein Spektrum an Themen anbieten, dass Sie hoffentlich interessiert und für Ihren Alltag relevant sein kann. Durch Werbung, Internetforen und andere Medien werden unsere Patienten häufig auf „Wundermittel" oder Mittel zur natürlichen Unterstützung der schulmedizinischen Therapien aufmerksam. Durch die Vielzahl der Mittel ist es schwierig, den Überblick zu behalten und die Patienten entsprechend zu beraten. Frau Dr. Münst wird versuchen uns in ihrem Vortrag einen Überblick über die vorhandenen wissenschaftlichen Daten zu komplementären Therapieansätzen zu liefern. Sie wird versuchen die Frage zu klären, was macht Sinn, was schadet und was kostet einfach nur Geld. Die beiden anderen Vorträge werden einen Überblick über „Nachsorge bei gastrointestinalen Tumoren" und „nach Brustkrebs" liefern. Welche Untersuchungen zu welchem Zeitpunkt nachweislich sinnvoll sind, wie vermeidet man eine Überdiagnostik. Wir hoffen, mit diesem Programm Ihr Interesse geweckt zu haben und würden uns freuen, Sie wieder zahlreich in Schwetzingen begrüßen zu dürfen. Dr. med. Kay Goerke, Dr. med. Christian Kuhn, Prof. Dr. med. Daniel Rost